Im Namen des Erhabenen  
  Heiliger Qur'an Projekt
 
 

Die ???

 

Sure 24: An-Nur

0. Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden  
1. Eine Sure, die wir hinabsandten und die wir verordnet haben, und worin wir deutliche Zeichen offenbarten, auf das ihr gedenkt.  
2. Die Unzüchtige und den Unzüchtigen dann hautgeißelt jeden mit hundert Hautgeißelungen; und lasst euch nicht bei beiden mit Mitleid in Religion Allahs  erfassen, falls ihr überzeugt gewesen seid von Allah und an den letzten Tag. Und dass bezeugt ihre beider Pein eine Gruppe der Überzeugten.  
3. Der Unzüchtige heiratet nicht, außer eine Unzüchtige oder eine Beigesellende (Frau), und die Unzüchtige heiratet nicht, außer einen Unzüchtigen oder einen Beigesellenden; und dem Überzeugten ist das untersagt.  
4. Und diejenigen, die die Behüteten (Frauen) rufmorden, daraufhin nicht mit vier Zeugen kommen, hautgeißelt sie mit achtzig Hautgeißelungen. Und nehmt Zeugnis von ihnen niemals an; und diese sind es, die Frevler sind,  
5. außer denjenigen, die nachdem bereut haben und sich versöhnen; denn wahrlich, Allah ist Allvergebender, Begnadender.  
6. Und diejenigen, die ihre Partnerinnen rufmorden und nur sich selber als Zeugen, dann soll Zeugenschaft von einem von ihnen darin bestehen, dass er vieren bezeugt vor Allah, er wäre unter den Wahrhaftigen.  
7. Und der Fünfte soll sein, dass der Fluch Allahs auf ihm lasten möge, falls er unter den Lügenden gewesen ist.  
8. Und von ihr wird die Pein abgewendet, so sie bezeugt vieren Zeugenschaft bei Allah, dass er ein Lügender ist.  
9. Und der Fünfte soll sein, dass Allahs Zorn auf ihr lasten möge, falls er unter den Wahrhaftigen gewesen wäre.  
10. Wäre nicht Allahs Huld und seine Gnade über euch, und  Allah ist Reueannehmend, Allurteilend.  
11. Wahrlich diejenigen, die mit der großen Abwendung eingetroffen sind, bilden einen Aufmarsch von euch. Errechnet nicht darüber, es ist Übel für euch; sondern es ist zum Guten für euch. Jedem von ihnen hat die Schuld, die er erwerben lassen hat; und demjenigen von ihnen, der einen großen Anteil daran verschuldete, ist grandiose Pein.  
12. Warum haben die überzeugten Männer und die überzeugte Frauen vermutet, als ihr es gehört habt, nichts Gutes von ihren eigenen Leuten und sie haben gesagt: Das ist eine verdeutlichte Abwendung.  
13. Warum sind sie dafür nicht mit vier Zeugen eingetroffen? Da sie mit keinen der Zeugen kommen, denn diese sind es also, die bei Allah die Lügenden sind.  
14. Wäre nicht Allahs Huld und seine Gnade in dem Diesseits und im Jenseits über euch, wäre das, wofür ihr geeilt seid, grandiose Pein.  
15. Als ihr es mit euren Zungen übernahmt und ihr mit euren Mündern sagt, wovon ihr kein Wissen hattet, und ihr errechnet es für eine geringe Sache, während es bei Allah grandios ist.  
16. Und sagt ihr nicht, als ihr es gehört habt: Wir sprechen nicht darüber. Lobgepriesen bist du. Dies ist grandiose Verleumdung.  
17. Allah ermahnt euch, dass ihr niemals rückfällig werdet, falls ihr Überzeugte gewesen seid.  
18. Und Allah verdeutlicht euch die Zeichen; und Allah ist Allwissender, Allurteilend.
 
 
19. Wahrlich diejenigen, die lieben, dass sich das Schändliche unter denjenigen verteilt, die überzeugt sind, wird in dem Diesseits und im Jenseits eine leidvolle Pein zuteil sein. Und Allah weiß, während ihr nicht wisst.  
20. Und wäre nicht Allahs Huld und seine Gnade über euch, und wäre Allah nicht mitleidsvoll, Begnadender.  
21. Oh ihr diejenigen, die überzeugt sind. Folgt nicht Schritten des Satans. Und wer Schritten des Satans folgt, muss sich dessen bewusst sein, dass er die Schändlichkeit und das Unwürdige gebietet. Und wäre nicht Allahs Huld euch gegenüber seine Gnade, hätte er niemals einen unter euch geläutert. Und jedoch Allah läutert, wen er will. Und Allah ist Allhörender und Allwissender.  
22. Und nicht schwören sollen Vordere der Huld unter euch, das sie Vorderen der Nahen und der Bedürftigen und den Ausgewanderten auf Allahs Weg keine Spenden mehr zukommen lassen. Und dass sie nachsichtig sind und ihnen verzeihen. Liebt ihr nicht, dass Allah euch vergibt? Und Allah ist Allvergebender Begnadender.  
23. Wahrlich diejenigen, welche den Behüteten, den Unbeachteten, die Überzeugten (Frauen) rufmorden, sind in dem Diesseits und im Jenseits verflucht. Und ihnen ist grandiose Pein  
24. am Tage, an dem bezeugt gegen sie ihre Zungen und ihre Hände und ihre Füße, was sie fortwährend handeln.  
25. An dem Tage wird Allah ihre Religion der Wahrheit heimzahlen, und sie wissen, dass Allah allein die Wahrheit der Verdeutlichung ist.  
26. Die Üblen (Frauen) für die Üblen (Männer), und die Üblen (Männer) für die Üblen (Frauen). Und die Geläuterten (Frauen) für die Geläuterten (Männer), und Geläuterten (Männer) für die Geläuterten (Frauen); diese sind Losgelöste von all dem, was sie sagen. Auf sie wartet Vergebung und ehrwürdige Versorgung.  
27. Oh ihr diejenigen, die überzeugt sind, tretet nicht in Häuser ein entgegen eure Häuser, bis ihr euch wahrnehmen lasst und ihre Angehörigen friedensgegrüßt habt. Das ist besser für euch, auf dass ihr gedenket.  
28. Und wenn ihr nicht einen darin findet, dann tretet nicht darin ein, bis es euch erlaubt wird. Und falls zu euch gesagt worden ist: Kehrt zurück, dann kehrt zurück, er ist ist lauterer für euch. Und Allah ist dessen, was ihr handelt, Allwissender.  
29. Es ist für euch nicht Sündneigung, wenn ihr in Häuser eintretet, ohne Bewohner darin, die euch von Nutzen sind. Und Allah weiß, was ihr herausstellt und was ihr geheim gehalten habt.  
30. sag zu den überzeugten Männern, dass sie ihre Wahrnehmungen senken und ihre Keuschheiten behüten. Das ist lauterer für sie. Wahrlich, Allah ist Kundiger dessen, was sie wirken.  
31. Und sag zu den überzeugten Frauen, dass sie ihre Wahrnehmungen senken und ihre Keuschheiten behüten und ihre Zier nicht herausstellen - außer dem was davon offenkundig ist. Und dass sie ihr Tuch um ihre Kleidungsausschnitte schlagen und ihre Zier vor niemand herausstellen außer ihren Gatten oder ihren Vätern oder den Vätern ihrer Gatten oder ihren Söhnen oder Kindern ihrer Gatten oder ihren Brüdern oder Kindern ihrer Brüder oder Kinder ihrer Schwestern oder ihren Frauen oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen, den Nachfolgenden, entgegen Vorderen des Bedürfnisses unter den Männern und dem Kleinkind, diejenigen, die nicht emporsteigen bei Blöße der Frauen. Und sie schlagen ihre Füße nicht auf, dass gewusst wird, was sie von ihrer Zier verbergen. Und seid reuevoll zu Allah allesamt, oh ihr Überzeugten, auf dass ihr erfolgreich seid.

 
 
32. Und verheiratet die Ehepartnerlosen unter euch, und die Rechtschaffenen unter euren Dienern und euren Mägden. Falls sie Arme sind, so kommt Allah ihnen zugute mit seiner Huld; denn Allah ist Allumfassend, Allwissender.  
33. Und die keine zur Heirat finden, diejenigen halten sich zurück, bis Allah sie ihnen zugute kommt aus seiner Huld. Und diejenigen, unter denen, die ihr von Rechts wegen besitzt nach dem Geschriebenen trachten, dann schreibt sie für sie, falls ihr in ihm Gutes gewusst habt, und lasst ihnen zukommen von Allahs Reichtum, jenen, den er euch zukommen ließ. Und nötigt nicht eure Lehrlinginnen zu den Vergehen, falls sie ein behütetes Leben bezweckt haben, um danach zu trachten sich mit Ausbreitungen des Lebens des Diesseits zu vergehen. Werden sie genötigt, dann wird Allah gewiss nach ihrer Nötigung Allvergebender Begnadender sein.  
34. Und wahrlich, wir haben euch verdeutlichte Zeichen niedergesandt und das Beispiel derjenigen, die vor euch dahingegangen sind, und eine Ermahnung für die Gottesfürchtigen.  
35. Allah ist das Licht der Himmel und der Erde. Sein Licht ist wie eine Nische, in der sich ein Morgenstrahl befindet: Der Morgenstrahl ist im Glas; das Glas gleich einem reichstrahlenden Stern. Angezündet von einem Baum gesegneter Olive, nicht östlich und nicht westlich, beinahe möchte ihr Olivenöl leuchten, auch wenn das Feuer es nicht berührte. Licht über Licht. Allah leitet zu Seinem Licht, wen er will. Und Allah schlägt Gleichnisse für die Menschen auf, und Allah ist über jedes etwas Allwissender.  
36. In Häusern, für die Allah erlaubt hat, dass sie erhöht werden und dass darin seines Namens gedacht wird. Es lobpreisen ihn darin, mit dem Morgen und dem Fundament,  
37. Männer, die nicht Handel und nicht Verkauf vom Gedenken Allahs abhält und vom Aufstehen zu dem Ritualgebet und die Läuterungsgabe zukommen zu lassen; sie fürchten einen Tag, an dem gewendet werden die Herzen und die Wahrnehmungen verdrehen werden.  
38. Auf dass Allah ihnen vergelte für wohlgefälligste dessen, was sie getan haben und er wird ihnen mehren aus seiner Huld. Und Allah versorgt, wen er will, ohne Abrechnung.  
39. Und diejenigen, die abgestritten haben, ihre Handlungen sind wie Luftspiegelung in einem Flachland: Der Dürstende errechnet sie für Wasser, bis er, sobald er bei ihnen eingetroffen ist, sie als nichts etwas vorfindet. Doch er findet Allah bei ihm, der ihm seine Abrechnung vollzieht; und Allah eilt in der Abrechnen.  
40. Oder wie Finsternisse in einem tiefen Meer: Eine Woge hat es verdeckt, über ihr ist eine Woge, über ihr ist eine Wolke. Finsternisse, einige von ihnen über andere, wenn er seine Hand heraustreten lässt, beinahe möchte er sie nicht sehen, und wem Allah kein Licht errichtet - für den ist kein Licht.  
41. Hast du nicht gesehen, dass es Allah ist, es lobpreisen ihn, die in den Himmeln und auf der Erde sind, und die Vögel in Formation? Jedes weiß sein Ritualgebet und Lobpreisung. Und Allah ist Allwissender über das, was sie tun.  
42. Und Allahs ist das Königreich der Himmel und der Erde, und zu Allah ist der Werdegang.  
43. Hast du nicht gesehen, dass Allah Wolken treibt, daraufhin sie vereinigt zwischen ihr, daraufhin er ihn aufhäufend errichtet, so dass du Regen aus ihrer Freundschaft heraustreten siehst? Und er sendet von dem Himmel Berge nieder, mit Gekühlten darin, dann trifft er damit, wen er will, und wendet ihn ab, von wem er will. Beinahe möchte durch seines Blitzes Glanz die Wahrnehmungen vergehen.  
44. Allah lässt wenden die Nacht und den Tag. Wahrlich in diesem ist Deutung für Vordere der Wahrnehmungen.  
45. Und Allah hat jedes Lebewesen aus Wasser erschaffen. Unter ihnen sind manche, die mit ihren Inneren kriechen, und unter ihnen sind manche, die auf zwei Füßen gehen, und unter ihnen sind manche, die sich auf Vieren fortbewegen. Allah erschafft, was er will. Wahrlich, Allah ist über jedes etwas mächtig.  
46. Wahrlich, Wir haben verdeutlichte Zeichen herabgesandt. Und Allah leitet, wen er will, auf einem zielgerichteten Pfad.  
47. Und sie sagen: Wir sind überzeugt von Allah und dem Gesandten, und wir haben gehorcht. Hernach aber wendet sich ein Teil unter ihnen ab. Diese sind nicht die Überzeugten.  
48. Und sobald sie zu Allah und seinem Gesandten gerufen werden, dass er zwischen ihnen urteilt, alsdann ist ein Teil unter ihnen Abgewandte.  
49. Doch wenn die Wahrheit auf ihrer Seite ist, kommen sie zu ihm als Gefügige.  
50. Ist Krankheit in ihren Herzen? Oder zweifeln sie, oder fürchten sie, dass Allahs Schädigung gegen sie sein wird und seines Gesandten? Vielmehr sind es diese, die die Unterdrücker sind.  
51. Wahrlich gewesen ist gesagte der Überzeugten, sobald sie zu Allah und seinem Gesandten gerufen werden, dass er zwischen ihnen urteilt, ist nichts anderes als dass sie sagen: Wir haben gehört und wir haben gehorcht. Und diese, sie sind die Erfolgreichen.  
52. Und wer Allah und seinem Gesandten gehorcht und Allah fürchtet und sich vor Ihm in acht nimmt: denn diese sind es, die die Glückseligen sind.  
53. Und sie schwören bei Allah ihre bestrebenden Eide, wenn du es ihnen geboten hast, werden sie wahrlich austreten. sag: Schwört nicht. Gehorsam ist anerkannt. Wahrlich, Allah ist Kundiger dessen, was ihr handelt.  
54. sag: Gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten. Doch wenn ihr euch abkehrt, dann ist er für das verantwortlich, was aufgetragen worden ist, und ihr seid für das verantwortlich, was euch aufgetragen worden ist. Und falls ihr ihm gehorcht, so werdet ihr dem rechten Weg folgen. Und nicht obliegt dem Gesandten außer das verdeutlichte Ausgereifte.  
55. Verheißen hat Allah denjenigen, die unter euch überzeugt sind und das Rechtschaffene getan haben, dass Er sie zu Stellvertretern auf der Erde werden lässt, wie er diejenigen vor ihnen zu Stellvertretern werden lassen hat; und dass er gewiss für sie ihre Religion befestigen wird, diejenigen, die die Zufriedenstellung für sie haben; und dass er  ihnen hernach gewiss ihre Furcht in Frieden und Vertrauen eintauschen wird, dass sie mir dienen mir nicht etwas beigesellen. Und wer hernach abgestritten hat, denn diese, sie sind die Frevler.  
56. Und steht auf zu dem Ritualgebet und lasst die Läuterungsgabe zukommen und gehorcht dem Gesandten, auf dass ihr begnadet werdet.  
57. Errechne nicht, diejenigen, die abgestritten haben, sind auf der Erde Entziehende; ihre Zuflucht ist das Feuer. Und wahrlich leidvoll ist der Werdegang.  
58. Oh ihr diejenigen, die überzeugt sind, es sollen euch diejenigen, die ihr von Rechts wegen besitzt, und diejenigen, die nicht zu dem Unterscheidungsalter gereift sind unter euch, zu drei Zeiten um Erlaubnis ersuchen: vor der Morgendämmerung Ritualgebet, und in einem Moment, wenn ihr eure Entlohnungsgewänder mit dem Mittagserscheinen ablegt, und nach des Abendauflaufs Ritualgebet drei Zeiten von Blöße für euch. Es ist nicht für euch und nicht für sie Sündneigung. Sie umwandeln euch einige nach anderen. So verdeutlicht euch Allah die Zeichen, und Allah ist Allwissender, Allurteilend.  
59. Und sobald die Kinder unter euch zu dem Unterscheidungsalter gereift sind, dann sollen sie um Erlaubnis ersuchen, wie diejenigen vor ihnen um Erlaubnis ersucht haben. So verdeutlicht Allah euch seine Zeichen. Und Allah ist Allwissender, Allurteilend.  
60. die Älteren (Frauen), diejenigen, die nicht Heirat erhoffen, dann ist es für sie nicht Sündneigung, wenn sie ihre Entlohnungsgewänder ablegen, ohne mit Zier zu prunken. Und dass sie sich zurückhalten, ist das besser für sie. Und Allah ist Allhörender, Allwissender.  
61. Keine Bedrängnis für den Blinden, und keine Bedrängnis für den Gehbehinderten und keine Bedrängnis für den Kranken oder euch selbst, wenn ihr in euren  Häusern esst oder Häusern eurer Väter oder Häusern eurer Mütter oder Häusern eurer Brüder oder Häusern eurer Schwestern oder Häusern eurer Onkel (väterlicherseits) oder Häusern eurer Tanten (väterlicherseits) oder Häusern eurer Mutterbrüder oder Häusern eurer Mutterschwestern oder in einem, dessen Öffnende in eurer Obhut sind, oder eures Freundes. Es ist nicht Sündneigung von euch, ob ihr allesamt oder unterschieden esst. Doch sobald ihr in Häuser eingetreten seid, dann friedensgrüßt eure Seelen mit einem gesegneten, geläuterten Gruß von Allah. So verdeutlicht Allah euch die Zeichen, auf dass ihr versteht.  
62. Es sind die Überzeugten, diejenigen, die überzeugt sind von Allah und seinem Gesandten, und sobald sie für ein Gebot allesamt bei ihm gewesen sind, nicht gehen werden, bis sie ihn um Erlaubnis ersuchen. Diejenigen, die dich um Erlaubnis ersuchen, diese sind diejenigen, die überzeugt sind von Allah und seinen Gesandten. Dann sobald sie dich um Erlaubnis ersucht haben für Einsatz von ihnen, dann erlaube dem, dem du gewollt hat von ihnen, und ersuche Vergebung bei Allah für sie. Wahrlich, Allah ist Allvergebender, Begnadender.  
63. Errichtet nicht einen Ruf des Gesandten zwischen euch wie einen Ruf einiger von euch an andere. Allah weiß diejenigen, die ausfließen unter euch, indem sie sich verstecken. Dann mögen diejenigen besorgt sein, die sich seinem Gebot widersetzen, dass sie Versuchung trifft oder leidvolle Pein trifft.  
64. Ist es nicht so, dass Allahs ist, was in den Himmeln und auf der Erde ist? Er weiß euren Zustand wohl. Und an dem Tage, an dem sie zu ihm zurückkehren gelassen werden, da wird er ihnen verkünden, was sie getan haben. Und Allah ist über jedes etwas Allwissender.  
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt