Im Namen des Erhabenen

 
  Heiliger Qur'an Projekt
 
 

Die ???

 

Sure 32: As-Sadschdah

0. Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden  
1. Alif Lam Mim.  
2. Offenbarung des Geschriebenen, kein Zweifel darin, vom Herrn der Universen.  
3. Oder sie sagen: Er hat ihn ersonnen? Nein, es ist die Wahrheit von deinem Herrn, auf dass du ein Volk warnest, zu dem vor dir kein Warner gekommen ist, damit sie dem rechten Weg folgen mögen.  
4. Allah ist es, der die Himmel und die Erde und alles, was zwischen ihnen beiden ist, in sechs Tagen erschaffen hat; daraufhin hat er zu dem Thron geebnet. Ihr habt unter Ausschluss seiner weder einen wahren Freund und nicht einen Fürsprecher. Seid ihr denn nicht gedenken lassen werden?  
5. Er rückenstärkt das Gebot des Himmels und der Erde, daraufhin steigt es zu ihm auf an einem Tage, dessen Maß tausend Jahre gewesen ist, wie ihr zählt.  
6. Jener ist Wissender des Verborgenen und des Zeugnisses, der Gewaltige, der Begnadende.  
7. Derjenige, der wohltätig gewesen ist in jedem etwas, die er erschaffen hat. Und er hat Schöpfung des Menschen aus Lehm angefangen.
 
 
8. Daraufhin hat er seine Nachkommenschaft aus einem Ausfluss aus nichtbeachtenswerten Wasser errichtet.  
9. Daraufhin hat er ihn vervollkommnet und hat ihm von seinem Geist eingehaucht. Und er hat euch das Gehör und die Wahrnehmungen und Gemüter errichtet. Wenig wofür ihr dankbar seid.  
10. Und sie haben gesagt: Wie? Sobald wir abgeirrt sind in der Erde, dann sollen wir in einer neuen Schöpfung sein? Nein, sie Begegnung mit ihrem Herrn Abstreitende.  
11. sag: Der Engel des Todes, der über euch eingesetzt wurde wird euch abberufen; dann werdet ihr zu eurem Herrn zurückkehren gelassen.  
12. Und wenn du siehst, wie die Verbrecher ihre Köpfe bei ihrem Herrn hängen lassen werden: Unser Herr, wir haben wahrgenommen und wir haben gehört, so kehre uns zurück, dass wir rechtschaffen handeln; denn nun haben wir Gewissheit.  
13. Und hätten wir gewollt, dann hätten wir jedem seine Rechtleitung zukommen lassen; jedoch das gesagte von mir ist wahr geworden: Füllen will ich Dschahannam mit der Dschinnheit und der Menschheit allesamt.  
14. Dann kostet; denn ihr vergaßt das Eintreffen dieses euren Tages. Wir haben euch vergessen. und kostet des Verbleibens Pein um dessen, was ihr zu fortwährend handelt.  
15. Wahrlich jene die überzeugt sind von unseren Zeichen, diejenigen, sobald sie gedenken lassen wurden, sich-niederwerfend gestürzt sind und sie lobgepriesen haben ihren Herrn, und nicht sind sie hochmütig.  
16. Es halten sich fern ihre Fernen von den Betten; sie rufen ihren Herrn in Furcht und Sehnsucht an und spenden von dem, womit wir sie versorgt haben.  
17. Denn nicht weiß eine Seele, welche Aufmunterung von Augen für sie als Vergeltung verheimlicht sind für was sie fortwährend handeln.  
18. Ist denn jener, der Überzeugter gewesen ist,  gleich dem, der Frevler gewesen ist? Sie sind nicht ebenbürtig.  
19. Aber diejenigen, die überzeugt sind und das Rechtschaffene gehandelt haben, werden Gärten der Zuflucht haben als einen Wohnsitz für das, was sie fortwährend handeln.  
20. Und diejenigen aber, die gefrevelt haben, ihre Zuflucht wird das Feuer sein. Jedesmal da sie bezweckt haben daraus herauszutreten, werden sie dahin zurückgeführt, und es ist gesagt worden zu ihnen: Kostet nun des Feuers Pein, dasjenige, das ihr fortwährend leugnet.  
21. Und wahrlich werden wir sie von der Pein des Diesseitigen unter Ausschluss der Größten der Pein kosten lassen, auf dass sie zurückkehren.  
22. Und wer ist unterdrückerischer als der, der an seines Herrn Zeichen gedenken lassen wurde, daraufhin sich abgewandt hat von ihnen? Wahrlich, wir werden uns an den Verbrechern rächen.  
23. Und wahrlich, wir ließen Moses das Geschriebene zukommen - zweifle deshalb nicht daran, dass auch du es bekommst -, und wir haben es zu einer Führung für Kinder Israels errichtet.  
24. Und wir haben unter ihnen Imame, errichtet, die nach unserem Gebot leiteten, weil sie standhaft gewesen sind und fortwährend an unsere Zeichen glauben.  
25. Wahrlich, dein Herr ist es, der zwischen ihnen entscheidet am Tage der Auferstehung, worüber sie fortwährend widersprüchlich darin sind.  
26. Ist ihnen nicht klar, wie viele der Generationen wir schon vor ihnen vernichtet haben, in ihren Ruhestätten sie nun wandeln? Hierin liegen wahrlich Zeichen. Hören sie nicht?  
27. Sehen sie nicht, dass wir das Wasser auf die Erde der Dürre treiben, dann lassen wir daraus Keim heraustreten, das ihr Vieh und auch sie selber essen? Wollen sie denn nicht wahrnehmen?  
28. Und sie sagen: Wann wird der Sieg kommen, falls ihr Wahrhaftige gewesen seid?  
29. sag: Am Tage des Sieges wird denjenigen, die abgestritten haben ihre Überzeugung nichts nutzen, noch werden sie Aufschub erlangen."  
30. Dann wende dich ab von ihnen und warte; auch sie warten.  
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt