Im Namen des Erhabenen  
  Heiliger Qur'an Projekt
 
 

(Buchstabe) Sad

Sure 38: Sad

0. Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden  
1. Sad. Bei dem Qur'an vom Eigner des Gedenken  
2. Ja, diejenigen die abgestritten haben, sind in Gewaltigkeit und Abspaltung.  
3. Wie oft ließen wir manche Generation schon vor ihnen zugrunde gehen! Sie schrien, als kein Moment mehr zum Entrinnen war.  
4. Und sie staunen, dass ein Warner aus ihrer Mitte bei ihnen eingetroffen ist; und gesagt haben die Abstreitenden: Das ist ein Zauberer, ein Lügner.  
5. Hat er die Götter zu einem einzigen Gott errichtet? Jene sind wahrlich etwas erstaunliches.  
6. Und losgezogen sind die Vornehmen unter ihnen: Seid standhaft zu euren Göttern. Wahrlich das ist etwas, das bezweckst ist.  
7. Wir haben hiervon nicht gehört unter der Gemeinschaft des Jenseits. Dies ist nichts als eine Erschaffung.  
8. Ist das Gedenken zwischen uns nur zu ihm allein gekommen? Doch sie sind in Zerrissenheit über Gedenken meiner. Doch, sie haben meine Strafe nicht gekostet.  
9. Sind bei ihnen Schätze deines Herrn Gnade, des Gewaltigen, des Gabenverleihers?  
10. Oder gehört ihnen das Königreich der Himmel und der Erde und dessen, was zwischen ihnen beiden ist? Dann würden sie aufsteigen in den Ursachen.  
11. Eine Heerschar der Bündnisse wird in die Flucht geschlagen werden.  
12. Geleugnet haben vor ihnen Noahs Volk und die Ad und Pharao Eigner der Bauten.  
13. und die Tamud und Lots Volk und Gefährten des Waldes - diese sind die Bündnisse.  
14. Wahrlich jeder hat die Gesandten geleugnet, dann ist meine Strafkonsequenz wahr geworden.  
15. Und diese dort erwarteten nichts als einen einzigen Schrei, für den es keine Übertreffung gibt.  
16. Sie haben gesagt: Unser Herr, beeile unseren Buchungsanteil vor dem Tage der Abrechnung.  
17. Sei standhaft gegenüber, was sie sagen, und gedenke unseres Dieners David, Eigner der Stärke. Er ist Heimkehrender.  
18. Wahrlich, wir haben die Berge dienstbar gemacht, mit ihm lobpreisen wir an dem Abend und dem Sonnenaufgang.  
19. Und die versammelten Vögel, jeder ist Heimkehrender zu ihm.
 

 

 
20. Und wir haben sein Königreich verfestigt und wir ließen ihm das Urteilsvermögen und die entscheidende Rede zukommen.  
21. Und ist die Geschichte von den Streitenden zu dir gekommen, als sie die Andachtsnische erklettert haben  
22. sobald sie bei David eingetreten sind und er vor ihnen erschreckt? Sie haben gesagt: Fürchte dich nicht. Zwei Streitende, die sich vergangen haben, einige von uns gegen andere; dann urteile in Wahrheit zwischen uns und sei nicht unsinnig und leite uns auf den geebneten Pfad.  
23. Dieser ist mein Bruder; ihm sind neun und neunzig Mutterschafe, und ich habe ein einziges Mutterschaf. Und er hat gesagt: Lass es mich betreuen, und hat mich in der Rede überwältigt.  
24. Er hat gesagt:Wahrlich, er hat dich unterdrückt, indem er erfragt hat dein Mutterschaf zu seinen eigenen Mutterschafen hinzuzufügen. Und wahrlich viele unter den Mitmischenden vergehen sich, einige von ihnen an anderen; außer denjenigen, die überzeugt sind und das Rechtschaffene gehandelt haben; und das sind wenige. Und David hat vermutet, dass wir ihn versucht haben; also hat er bei seinen Herrn Vergebung ersucht und er ist in Verneigung gestürzt und bekehrte sich.  
25. Darum haben wir ihm dies vergeben; und wahrlich, er hatte nahen Zutritt bei uns und eine wohlgefällige Heimkehr.  
26. Oh David, wir haben dich zu einem Stellvertreter auf der Erde errichtet; dann urteile zwischen den Menschen in Wahrheit, und folge nicht persönlichen Neigungen, dann lassen sie dich nicht von Allahs Weg abirren. Wahrlich diejenigen, die von Allahs Weg abirren lassen, wird eine heftige Pein zuteil sein, weil sie den Tag der Abrechnung vergaßen.  
27. Und nicht haben wir erschaffen den Himmel und die Erde und was zwischen ihnen beiden ist als Nichtigkeit. Das ist Vermutung derjenigen, die abgestritten haben. Wehe dann denjenigen, die abgestritten haben, wegen des Feuers.  
28. Oder errichten wir diejenigen, die überzeugt sind und das Rechtschaffene gehandelt haben wie die Verderbensstifter auf der Erde, oder errichten wir die Gottesfürchtigen wie die Ausschweifenden?  
29. Geschriebenes, das wir zu dir hinabgesandt haben, ein Gesegnetes, auf dass sie sich auseinandersetzen mit seinen Zeichen disputieren, und dass gedenken werden Vordere des Verständnisses.  
30. Und wir bescherten David Salomo. Vortrefflicher der Diener; Er ist Heimkehrender.  
31. Als vor ihm ausgebreitet wurden an dem Abend die Rennpferde der Vorzüglichen  
32. Dann hat er gesagt: Ich habe die Liebe zu dem Guten geliebt, um Gedenken meines Herrn zu gedenken - bis sie hinter der Verhüllung verborgen war.  
33. Reicht sie zurück zu mir. Dann hat er begonnen über die Waden und die Nacken zu streichen.  
34. Und wahrlich, wir haben versucht Salomo, und wir setzten eine Leiche auf seinen Thron. Dann bekehrte er sich.  
35. Er hat gesagt: Mein Herr, vergib mir und gewähre mir ein Königreich, wie es nicht einem nach mir geziemt; wahrlich, Du bist der Gabenverleiher."  
36. Dann haben wir ihm den Wind dienstbar gemacht, der auf sein Gebot sanft strömt, wohin er eingetroffen ist.  
37. Und die Satane, jeder der Erbauer und Taucher  
38. und Andere, beide Begleitende in den Ketten.  
39. Dies ist unsere Gabe, so erweise dich als Wohltäter oder sei zurückhaltend ohne Abrechnung  
40. Und sicher hatte er nahen Zutritt bei uns und eine wohlgefällige Heimkehr.  
41. Und gedenke unseres Dieners Hiob, als er seinen Herrn anrief: Der Satan hat mich berührt mit Mühsal und Pein.  
42. Stampfe mit deinem Fuß auf. Hier ist kühles Waschwasser und Getränk  
43. Und wir schenkten ihm seine Angehörigen und noch einmal so viele dazu von uns als Gnade und Gedenken für Vordere der Verständigen.  
44. Und nimm ein Mischbündel in deine Hand, dann schlage damit auf und werde nicht eidbrüchig. Wahrlich, wir fanden ihn standhaft; vortrefflicher der Diener; Er ist Heimkehrender.  
45. Und gedenke unserer Diener Abraham, Isaak und Jakob - Vordere der Hände und der Wahrnehmungen.  
46. Wir haben sie geläutert zur Lauterkeit, Gedenken an den Kreis  
47. Und wahrlich sie sind bei uns wahrlich undter den Erhobenen, den Besten.  
48. Und gedenke Ismaels, Elisas und Eigener der Entsprechung (Dhul-Kifl); jeder ist von den Besten.  
49. Dies ist Gedenken; und den Rechtschaffenen wird gewiss eine wohlgefällige Stätte der Heimkehr zuteil sein  
50. Gärten Edens, Geöffnete für sie sie die Tore.  
51. Sie lehnen sich darin, sie rufen darin nach viel Obst und Getränk.  
52. Und bei ihnen sind, die den Blick vermindern, Gefährtinnen, Staubgleiche.  
53. Dies ist, was euch für den Tag der Abrechnung verheißen wurde.  
54. Wahrlich, das ist unsere Versorgung; nie wird sie sich erschöpfen.
 
 
55. So ist es, und für die Übertretenden ist eine üble Stätte der Heimkehr.  
56. Dschahannam, sie entzünden es. Dann leidvoll ist die Stätte!  
57. Dies ist, so dass sie dann Siedewasser kosten und eine Trankmischung aus Blut und Dunkelsekret  
58. und jenseitig mit ihrer Form in Partnern.
 
 
59. Hier ist eine Schar, Ertragende mit euch. Kein Willkommen für sie. Sie sind jene, die das Feuer entzünden.  
60. Sie haben gesagt: Nein, ihr seid es. Dann kein Willkommen euch. Ihr seid es, die uns dies vorausgesandt haben. Denn leidvoll ist die Bleibe.  
61. sie haben gesagt: Unser Herr, wer uns dies vorausgesandt hat, dann mehre ihm Pein mehrfach im Feuer.  
62. Und sie haben gesagt: Was ist mit uns geschehen, dass wir nicht Männer sehen, die wir fortwährend zu den Üblen zählen?  
63. Wir haben sie zum Spott genommen, oder sind uns die Wahrnehmungen abgewichen?  
64. Wahrlich, derart streitend um Wahrheit sind Angehörige des Feuers.  
65. sag: Ich bin nur ein Warner; und es ist kein Gott außer Allah, dem Einzigen, dem Bezwinger  
66. Herr der Himmel und der Erde und was zwischen ihnen beiden ist, dem Gewaltigen, dem Vergebungsreichen.  
67. sag: Er ist grandiose Kunde.  
68. Ihr seid davon Abgewandte.  
69. Nicht ist gewesen für mich vom Wissen über die Bewohner des Allerhöchsten, da sie streiten.  
70. Nur dies wurde mir offenbart, dass ich nur ein verdeutlichter Warner bin.  
71. Als dein Herr gesagt hat zu den Engeln: Es ist mein Wille, Schöpfer eines Menschenwesen aus Lehm zu sein.  
72. Dann sobald ich ihn vervollkommnet und meinen Geist in ihn eingehaucht habe, dann seid Sich-Niederwerfende vor ihm.  
73. Dann haben sich die Engel, jeder von ihnen niedergeworfen allesamt  
74. außer Iblis. Er ist hochmütig gewesen und er ist unter den Abstreitenden gewesen.  
75. Er hat gesagt: O Iblis, was hindert dich, dass du dich niederwirfst für das, was ich mit meinen beiden Händen erschaffen habe? Bist du hochmütig gewesen oder bist du gewesen unter den Überheblichen?  
76. Er hat gesagt: Ich bin besser als er. Du hast mich erschaffen aus Feuer, und du hast ihn erschaffen aus Lehm.  
77. Er hat gesagt: Dann tritt heraus von hier; denn du bist ein Gesteinigter.  
78. Und mein Fluch soll auf dir bis zum Tage der Religion lasten.  
79. Er hat gesagt: Mein Herr, gewähre mir eine Frist bis zum Tage, da sie berufen werden.  
80. Er hat gesagt: Also, wird dir die Frist gewahrt  
81. bis zum Tage einer vorbestimmten Zeit.  
82. Er hat gesagt: Dann bei Deiner Gewaltigkeit, lasse ich sie wahrlich abirren allesamt.  
83. Außer deine Diener unter den Geläuterten.  
84. Er hat gesagt: Dann ist dies die Wahrheit, und ich spreche die Wahrheit  
85. dass Ich wahrlich Dschahannam mit dir und dem, der dir folgt unter ihnen füllen werde allesamt.  
86. sag: Nicht frage ich frage euch nach Lohn, und nicht bin ich unter den Belastenden.  
87. Er ist nichts als Gedenken für die Universen.  
88. Und dass ihr seine Kunde nach einem Moment wisst.  
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt