Im Namen des Erhabenen  
  Heiliger Qur'an Projekt
 
 

Der Vergebende

Sure 40: Al-Ghafir

0. Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden  
1. Ha Mim.  
2. Die Offenbarung des Geschriebenen stammt von Allah, dem Gewaltigen, dem Allwissenden,  
3. Vergebender der Sünde und Annehmender die Reue, heftig in der Strafkonsequenz, Eigner der Höhe. Es ist kein Gott außer Ihm. Zu Ihm ist der Werdegang.  
4. Niemand streitet über Allahs Zeichen, außer denjenigen, die abgestritten haben. Dann lass dich nicht verblenden von ihrem Wenden in den Orten.  
5. Vor ihnen haben geleugnet Noahs Volk und die Bündnisse nach ihnen. Und jede Muttergemeinde hat sich vorgenommen, seinen Gesandten zu erfassen, und sie haben mit der Nichtigkeit gestritten, um die Wahrheit damit ungültig zu machen. Dann habe  Ich sie hinweggenommen, und wie ist meine Strafkonsequenz gewesen.

 
6. Und derart ist ein Spruch deines Herrn gegen diejenigen, die abgestritten haben, wahr geworden, dass sie Gefährten des Feuers seien.  
7. Diejenigen, die den Thron tragen werden, und die, die ihn umringen, lobpreisen in Dankpreisung ihres Herrn und überzeugt sind von ihm und ersuchen Vergebung für diejenigen, die überzeugt sind: Unser Herr, du umfasst jedes etwas mit Gnade und Wissen. So vergib denjenigen, die bereut haben und deinem Weg gefolgt sind, und bewahre sie vor der Strafe der Höllenglut.  
8. Unser Herr, und lass sie eintreten in Gärten Edens, das du ihnen verheißen hast und den Rechtschaffenen unter ihren Vätern und ihren Partnerinnen und ihren Sprösslingen. Wahrlich du, du bist der Gewaltige, der Allurteilende.  
9. Und bewahre sie vor den schlimmen Handlungen; denn wen du an jenem Tage vor den schlimmen Handlungen bewahrst,  dann hast du ihn begnadet. Und das ist das Grandiose der Glückseligkeit.  
10. Wahrlich denjenigen, die abgestritten haben wird zugerufen: Allahs Widerwille ist größer als euer eigener Widerwille gegen euch selbst, als ihr gerufen worden seid zu der Überzeugung, dann ihr abstreitet.  
11. Sie haben gesagt: Unser Herr du hast uns zweie sterben lassen und du hast uns zweie belebt, und wir bekennen unsere Sünden. Ist dann um herauszutreten an Weg?  
12. Dies ist so, weil sobald Allah gerufen wird ihr abgestritten habt; doch falls ihm beigesellt wird, da wart ihr überzeugt. Denn das Urteil ist bei Allah, dem Hohen, dem Großen.  
13. Er ist derjenige, der euch seine Zeichen sehen lässt und euch von dem Himmel Versorgung hinabsendet; doch nicht wird gedenken außer dem, der sich bekehrt.  
14. Dann ruft Allah als Lautere gegenüber der Religion, würden es die Abstreitenden verabscheuen.  
15. Erhöhter der Rangstufen, Eigner des Thrones. Nach seinem Gebot sendet er den Geist demjenigen seiner Diener, dem er will, auf dass er vor dem Tag der Begegnung warne  
16. dem Tage, an dem sie herauskommen ohne Versteck und kein etwas von ihnen ist vor Allah geheim. Wessen ist das Königreich an diesem Tage? Allahs, des Einzigen, des Bezwingers.  
17. An diese Tag wird jeder Seele vergolten, was sie erworben hat. Keine Unterdrückung an dem Tag! Wahrlich, Allah eilt in der Abrechnung.  
18. Und warne sie vor dem Tag dem Nahenden, als die Herzen die Kehle Beherrschende sind. Die Unterdrücker werden weder einen warmherzigen Freund noch einen Fürsprecher haben, dem gehorcht wird.  
19. Er weiß der Augen Verräterei und alles, was die Brüste verheimlichen.  
20. Und Allah verfügt in Wahrheit; und diejenigen, die sie anrufen unter Ausschluss seiner, verfügen nicht etwas. Wahrlich, Allah ist der Allhörende, der Wahrnehmende.  
21. Sind sie nicht auf der Erde umhergezogen, so dass sie fortwährend schauen, wie derjenigen vor ihnen Konsequenz gewesen ist? Sie sind am heftigsten unter ihnen gewesen an Kraft und Beeindruckende auf der Erde. Dann hat Allah sie erfasst um ihrer Sünden willen, und für sie ist nicht gewesen, der sie vor Allah hätte schützen können.  
22. Jenes ist ihnen gewesen, weil ihre Gesandten mit den Deutlichen kamen, dann haben sie abgestritten; dann hat sie Allah erfasst. Wahrlich, er ist Kräftiger, heftig in der Strafkonsequenz.  
23. Und bereits haben wir Moses entsandt mit unseren Zeichen und mit einer verdeutlichten Ermächtigung  
24. zu Pharao und Haman und Korah; dann haben sie gesagt: ein Zauberer, ein Lüger.  
25. Als er dann bei ihnen eingetroffen ist mit der Wahrheit von bei uns, haben sie gesagt: Tötet Kinder derjenigen, die mit ihm überzeugt sind, und lasst ihre Frauen überleben. Und nichts ist der Anschlag der Abstreitenden außer in Irrtum.  
26. Und Pharao hat gesagt: : Lasset mich, ich will Moses töten; und lasset ihn seinen Herrn anrufen. Ich fürchte, er tauscht eure Religion ein oder er bekundet auf der Erde die Verderbnis.  
27. Und Moses hat gesagt: Ich habe meine Zuflucht genommen zu meinem Herrn und eurem Herrn vor jedem Hochmütigen, der nicht überzeugt ist vom Tag der Abrechnung.  
28. Und gesagt hat ein überzeugter Mann von des Pharaos Nächten, der seine Überzeugung geheim hält: Habt ihr einen Mann getötet, weil er sagt: Mein Herr ist Allah, obwohl er mit den Deutlichen von eurem Herrn bei euch eingetroffen ist? Und falls er Lügender ist, so ist seine Lüge mit ihm; und falls er wahrhaftig ist, trifft euch einiges dessen, was er euch androht. Wahrlich, Allah weist nicht dem den Weg, der ein maßloser Lügner ist.  
29. O mein Volk, euch gehört heute die Herrschaft; an dem Tag von Offenkundigen auf der Erde. Wer aber wird uns vor Allahs Leid schützen, wenn sie bei uns eingetroffen ist? Pharao hat gesagt: Ich lasse euch nichts sehen außer das, was ich sehe, und nicht leite ich euch, außer auf des Rechtschaffenen Weg.
 
 
30. Und gesagt hat derjenige, der überzeugt war. O mein Volk, ich fürchte für euch das gleiche, was den Bündnisse widerfuhr
 
31. Gleiche bestehen, was Noahs Volk und den Ad und den Thamud und diejenigen unter den nach ihnen widerfuhr. Und Allah bezweckt nicht Unterdrückung für die Diener.

 
 
32. O mein Volk, ich fürchte für euch den Tag der gegenseitigen Hilferufe  
33. den Tag, an dem ihr Rückgewandte werdet. Nicht für euch zu Allah ist ein Beschützer. Und der, den Allah abirren lässt, wird keinen Führer finden.  
34. Und Josef ist zuvor mit den Deutlichen bei euch eingetroffen, dann habt ihr  nicht aufgehört in Zerrissenheit, womit er bei euch eingetroffen ist, bis ihr, als er starb, gesagt habt: Allah wird nimmermehr einen Gesandten nach ihm berufen. Derart lässt Allah jenen abirren, der maßloser Zweifelnder ist.  
35. Diejenigen, die über Allahs Zeichen streiten, ohne dass Ermächtigung zu ihnen gekommen ist. Schwerwiegend hassenswert ist das bei Allah und bei denjenigen, die überzeugt sind. Also verschließt Allah jedes Herz der Hochmütigen, Gewalttätigen.  
36. Und Pharao hat gesagt: Oh Haman, baue mir einen Palast, damit ich der Ursachen gereift bin  
37. Ursachen der Himmel, dann erfasse ich zu dem Gott Mose, und ich vermute ihn wahrlich für einen Lügenden. Und derart verziert wird Pharao Schlimmes seines Handelns, und er ist von dem Weg abgewandt worden; und nirgends ist der Plan Pharaos außer in Verderbnis.  
38. Und gesagt hat jener, der überzeugt war: O mein Volk, folgt mir. Ich will euch zu des Rechtschaffenen Weg leiten.  
39. O mein Volk, das Leben des Diesseits ist wahrlich nur ein vergänglicher Genuss; und wahrlich das Jenseits ist Kreis der Bleibe.  
40. Wer Schlimmes gehandelt hat, dem wird es vergolten mit Gleichem; und wer rechtschaffen gehandelt hat unter Männlichem oder Weiblichen und er ist Überzeugter - denn diese werden in den Garten eintreten; darin werden sie mit Unterhalt versorgt werden, ohne Abrechnung.  
41. O mein Volk, wie kommt es mir zu, dass ich euch zum Heil rufe, während ihr mich zum Feuer aufruft?  
42. Ihr ruft mich auf, dass ich Allah abstreite und ihm begeselle, worüber ich kein Wissen habe. Ich rufe euch zu dem Gewaltigen, dem Vergebungsreichen.  
43. Ungebrochen, dass das, wozu ihr mich aufruft, keinen Ruf in dem Diesseits und nicht im Jenseits hat; und wir sind zu Allah Zuflüchtende, und die Maßlosen werden Gefährten des Feuers sein.  
44. Dann werdet ihr dessen gedenken, was ich zu euch gesagt habe. Und ich verweise mein Gebot Allah zur Entscheidung. Wahrlich Allah ist Wahrnehmender der Diener.  
45. So schützte ihn Allah vor schlimmen Handlungen dessen, was sie planten; und Pharaos Nächste sind umschlossen worden von der Pein des Schlimmen.  
46. Das Feuer - sie werden ihm ausgebreitet morgens und abends. Und am Tage, an dem die Stunde steht, wird gesagt werden: Lasst Pharaos Nächste eintreten in heftigste der Pein.  
47. Und sobald sie im Feuer miteinander debattieren, sagen die Schwachen zu denjenigen, die hochmütig gewesen sind: Wir sind eure Befolger gewesen; Seid ihr dann nicht Zugutekommende für einen Teil des Feuers?.  
48. gesagt haben diejenigen, die hochmütig gewesen sind: Wir jeder sind darin. Wahrlich Allah hat zwischen den Dienern geurteilt.  
49. gesagt haben diejenigen im Feuer zu den Schützern von Dschahannam: Ruft euren Herrn, dass er uns einen Tag von der Pein erleichtert.  
50. Sie haben gesagt: Sind nicht eure Gesandten zu euch gekommen mit den Deutlichen? Sie haben gesagt: Doch. Sie haben gesagt: Dann ruft. Und nicht ist Anrufung der Abstreitenden außer Irrtum.  
51. Wahrlich, helfen werden wir unseren Gesandten und denjenigen, die überzeugt sind, in dem Leben des Diesseits und an dem Tage, wo die Zeugenberufene stehen  
52. am Tage, an dem den Unterdrückern ihre Entschuldigungen nichts nützen wird; und sie werden zu Fluch und Schlimmes der Kreis sein.  
53. Und wir gaben wahrlich Moses die Führung und machten Kinder Israels zu Erben des Geschriebenen  
54. einer Führung und Gedenken für Vordere des Verständnisses.

 
55. Dann sei standhaft. Wahrlich Allahs Verheißung ist Wahrheit. Und ersuche Vergebung für deine Sünde und lobpreise in Dankpreisung deines Herrn an dem Abend und der Frühe.  
56. Wahrlich, diejenigen, die über Allahs Zeichen streiten, ohne Ermächtigung  zu ihnen gekommen ist, in ihren Brüsten ist nicht außer Hochmut, sie werden nicht ihn Gereifende sein. Dann nimm Zuflucht bei Allah. Wahrlich, er ist der Allhörende, der Wahrnehmende.  
57. Wahrlich, Schöpfung der Himmel und der Erde ist größer als Schöpfung der Menschen; allein meiste der Menschen wissen nicht.  
58. Und nicht ebenbürtig sind der Blinde und der Wahrnehmende, und diejenigen, die überzeugt sind und das Rechtschaffene gehandelt haben, und nicht der Schlimme. Wenig ist das, wozu ihr gedenken lassen werdet!  
59. Wahrlich die Stunde ist gewiss dabei zu kommen, kein Zweifel darin; doch meiste Menschen sind nicht überzeugt.  
60. Und euer Herr hat gesagt: Bittet mich; ich beantworte eure Bitte. Wahrlich diejenigen, die hochmütig sind, an meinem Dienst, werden in Dschahannam eintreten als Erniedrigte.  
61. Allah ist derjenige, der für euch die Nacht errichtet hat, damit ihr darin ruht, und den Tag zum wahrnehmen. Wahrlich, Allah ist Eigner von Huld gegenüber der Menschheit, jedoch meiste der Menschen sind nicht dankbar.  
62. Das ist Allah, euer Herr, Schöpfer jeden etwas. Es ist kein Gott außer Ihm. Wie zeitig lasst ihr euch dann abwenden?  
63. Derart lassen sie sich fortwährend davon abwendig machen, diejenigen, die Allahs Zeichen zu verleugnen pflegen.  
64. Allah ist derjenige, der für euch die Erde als Bleibe und den Himmel als Bau errichtet hat und er hat euch gestaltet, dann ist er euren Gestalten wohltätig gewesen und er hat euch versorgt mit den Geläuterten. Das ist Allah, euer Herr. Denn segensvoll ist Allah, Herr der Universen.  
65. Er ist der Lebendige. Es ist kein Gott außer ihm. So ruft Ihn als Lautere gegenüber der Religion. Die Dankpreisung ist Allah, Herr der Universen.  
66. sag: Mir wurde verboten, dass ich denjenigen diene, die ihr anruft unter Ausschluss Allahs, nachdem bei mir die Deutlichen von meinem Herrn eingetroffen sind; und mir wurde geboten, dass ich mich der Universen Herrn ergebe.  
67. Er ist derjenige, der euch erschaffen hat aus Staub, dann aus einem Erguss, dann aus einem Keim, dann lässt er euch als Kleinkind heraustreten, daraufhin werdet ihr zu eurem Heftigsten reifen, daraufhin werdet ihr zur Hochbejahrten reifen. Wenngleich einige von euch zuvor zum Sterben abberufen werden und damit ihr eine benannte Frist erreichet und auf dass ihr versteht.  
68. Er ist derjenige, der belebt und sterben lässt. Dann falls er ein Gebot verfügt hat, sagt er zu ihm: Sei, und es ist.  
69. Hast du nicht gesehen diejenigen, die über Allahs Zeichen streiten? Wie zeitig lassen sie sich abwenden?  
70. Diejenigen, die geleugnet haben das Geschriebene und nicht an das glauben, womit wir unsere Gesandten entsandt haben. Dann werden sie wissen.  
71. wenn die Fesseln und die Ketten um ihren Nacken sein werden. Sie werden getrieben werden  
72. in siedendes Wasser; dann werden sie ins Feuer überlaufen.  
73. Daraufhin ist zu ihnen gesagt worden: Wohin sind jene, die ihr fortwährend beizugesellt  
74. unter Ausschluss Allahs? Sie haben gesagt: Sie sind von uns abgeirrt. Nein, wir riefen zuvor nicht etwas an. Derart lässt Allah die Abstreitenden abirren  
75. Dies, weil ihr fortwährend auf der Erde entgegen der Wahrheit frohlockt habt, und weil ihr fortwährend ausgelassen wart.  
76. Tretet ein in Tore des Dschahannam; sie sind Verbleibende darin. Denn leidvoll ist für Hochmütigen ihr Verweilort.  
77. Dann sei standhaft. Wahrlich, die Verheißung Allahs ist Wahrheit. Dann ob wir dich einiges desjenigen sehen lassen, die wir ihnen angedroht haben, oder wir dich sterben lassen; denn zu uns werden sie zurückkehren gelassen.

 
78. Wir haben vor dir Gesandte entsandt. darunter sind einige von denen wir dir erzählt haben und darunter sind einige, von denen wir dir nicht erzählt haben. Und nicht ein Gesandter ist gewesen, dass er ein Zeichen bringt, außer mit Erlaubnis Allahs. Dann sobald Allahs Gebot eingetroffen ist, ist verfügt mit der Wahrheit. Und so sind verlustig gegangen die Nichtigen.  
79. Allah ist derjenige, der für euch die Tiere errichtet hat, dass ihr sie besteigt und von ihnen esst.  
80. Und ihr habt noch Nutzen an ihnen, und ihr werdet damit manches Bedürfnis reifen, das in euren Brüsten sein mag. Und auf ihnen und auf dem Schiff werdet ihr getragen.  
81. Und er lässt euch seine Zeichen sehen; welche Zeichen Allahs wollt ihr denn verleugnen?  
82. Sind sie nicht auf der Erde umhergezogen, so dass sie schauen konnten, wie derjenigen vor ihnen Konsequenz gewesen ist? Sie sind mehr gewesen als diese und am heftigsten an Kraft und Beeindruckende auf Erden. Doch nicht hat sie bedürfnislos gemacht, was sie fortwährend erwerben lassen haben.  
83. Dann als ihre Gesandten mit den Deutlichen bei ihnen eingetroffen sind, haben sie frohlockt über das Wissen. Und sie sind umschlossen worden von dem, worüber sie fortwährend spotten.  
84. Dann als sie Leid von uns gesehen haben, haben sie gesagt: Wir sind überzeugt von Allah als den Einigen, und wir haben das abgestritten, wodurch wir Beigesellende gewesen sind.  
85. Denn ihre Überzeugung konnte ihnen nichts mehr nützen als sie Leid von uns gesehen haben. Allahs Verfahrensweise ist diejenige, die dahingegangen ist zu seinen Dienern. Und so sind die Abstreitenden verlustig gegangen.  
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt