Im Namen des Erhabenen  
  Heiliger Qur'an Projekt
 
 

Die ???

 

Sure 46: Al-Ahqaf

0. Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden  
1. Ha Mim.  
2. Die Offenbarung des Geschriebenen stammt von Allah, dem Gewaltigen, dem Allurteilenden.  
3. Nicht haben wir erschaffen die Himmel und die Erde und das, was zwischen ihnen beiden ist, außer als mit er Wahrheit und für eine benannte Frist, und diejenigen, die nicht daran glauben, wovor sie gewarnt wurden, sind Abgewandte.  
4. sag: Habt ihr gesehen, was das ist, was ihr unter Ausschluss Allahs anruft? Lasse mich sehen, was sie von der Erde erschaffen haben. Oder haben sie einen Anteil an den Himmeln? Kommt zu mir mit Geschriebenen, das zuvor da war, oder einen Eindruck von Wissen, falls ihr Wahrhaftige gewesen seid.  
5. Und wer ist abgeirrter ab als jener, der unter Ausschluss Allahs solche anruft, die ihm bis zum Tage der Auferstehung nicht antworten werden und die von einer Anrufung seiner ahnungslos sind?  
6. Und sobald die Menschen versammelt werden, sind sie fortwährend ihre Feinde und sie sind fortwährend in ihrem Dienst Abstreitende.  
7. Und sobald ihnen unsere deutlichen Zeichen rezitiert werden, haben gesagt diejenigen, die abgestritten haben über die Wahrheit, als sie bei ihnen eingetroffen ist: Das ist verdeutlichte Zauberei.  
8. Oder sie sagen: Er hat ihn ersonnen. sag: Falls ich ihn ersonnen habe, könnt ihr mir nicht etwas gegen Allah nützen. Er ist Wissendster, worin ihr eilt. Er genügt als Zeuge zwischen mir und zwischen euch. Und er ist der Allvergebende, der Begnadende.  
9. Sag: Nicht bin ich gewesen Neueinführung unter den Gesandten, und ich kenne nicht, was getan wird mit mir und nicht mit euch. Ich folge nur dem, was mir offenbart wird; und ich bin nur ein verdeutlichter Warner.  
10. Sag: Habt ihr gesehen,, dass es bei Allah gewesen ist, und ihr habt abgestritten, obwohl ein Bezeugender von Kindern Israels bezeugt hat, was ihm gleicht. Denn er war überzeugt und ihr seid hochmütig gewesen. Wahrlich, Allah weist dem nicht den Weg dem Volk der Unterdrücker.  
11. Und gesagt haben diejenigen, die abgestritten haben diejenigen, die überzeugt sind: Wäre er Gutes gewesen, wären sie uns nicht vorausgegangen. Und da sie sich nicht von ihm leiten lassen, sagen sie: Dies ist eine vorausgesandte Abwendung.  
12. Und vor ihm war schon Geschriebenes von Moses, Imam und Gnade; und dies hier ist Geschriebenes Beglaubigender in arabischer Sprache, auf dass es diejenigen warne, die unterdrückt haben, und Verheißung sei den Wohltätern.  
13. Wahrlich die gesagt haben: Unser Herr ist Allah, daraufhin aufrichtig waren, dann ist keine Furcht über sie, und nicht sie werden trauern.  
14. diese sind Gefährten des Gartens; sie sind Verbleibende darin. Vergeltung für das, was sie fortwährend pflegen.  
15. Und wir haben dem Menschen anbefohlen, Wohltätigkeit zu seinen Eltern. Seine Mutter hat ihn getragen mit Abscheu, und mit Abscheu brachte sie ihn zur Welt. Und ihn zu tragen und ihn zu entwöhnen ist dreißig Monate, bis er dann, wenn er zum Heftigsten gereift ist und zu vierzig Jahren gereift ist, hat er gesagt: Mein Herr, sporne mich an, dass ich dankbar bin für deine Gnade, die du mir und meinen Eltern erwiesen hast, und dass ich rechtschaffen handele, das dich zufrieden stellt. Und versöhne mich in meinen Sprösslingen. Ich bereue zu dir; und ich bin einer der Ergebenen.  
16. Diese sind diejenigen, von denen wir annehmen wohlgefälligstes, was sie gehandelt haben und ihre schlimmen Handlungen wir überbrücken. Zu Gefährten des Gartens - in Erfüllung der Wahrhaftigkeit, diejenige, die ihnen verheißen gewesen ist.  
17. Und derjenige, der gesagt hat zu seinen Eltern: Pfui über euch beide! Verkündet ihr mir dass ich heraustreten lassen werden soll, obwohl schon die Generationen dahingegangen sind vor mir? Und sie beide Allah zu Hilfe rufen und wehe dir, sei überzeugt! Denn die Verheißung Allahs ist Wahrheit, dann sagt er: Dies sind nichts als Legenden der Früheren  
18. Diese sind diejenigen, gegen die wahr geworden ist das gesagte in Muttergemeinden vor ihnen unter den Dschinn und den Menschen, die dahingegangen sind. Sie sind fortwährend Verlustige.  
19. Und für jeden gibt es Rangstufen gemäß dem, was sie gehandelt haben, auf dass er ihnen ihre Handlungen voll heimzahle; und sie werden nicht unterdrückt.  
20.

Und an dem Tage, an dem diejenigen, die abgestritten haben, zum Feuer ausgebreitet werden: Ihr habt eure Geläuterten in eurem Leben des Diesseits gehen lassen, und ihr hattet Genuss daran. Heute nun sollt ihr vergolten werden mit Pein der Schmach, weil ihr hochmütig gewesen seid auf der Erde gegen die Wahrheit und weil ihr fortwährend gefrevelt habt.

 
21. Und gedenke des Bruders der Ad, als er sein Volk bei den Sanddünen warnte - und Warner sind schon dahingegangen was zwischen ihren beiden Händen ist und was ihm rückwärtig ist, dass ihr nicht dient außer Allah; ich fürchte für euch eines grandiosen Tages Pein.  
22. Sie haben gesagt: Bist du bei uns eingetroffen, um uns von unseren Göttern abwenden zu lassen? So komme zu uns mit dem, was du uns androhst, falls du einer der Wahrhaftigen gewesen bist.  
23. Er hat gesagt: Das Wissen ist einzig bei Allah. Und ich entfalte euch das, womit ich entsandt bin; jedoch ich sehe euch, als Volk, das ignoriert.  
24. Dann als sie es gesehen haben, Hingewandheit einer Wolke, haben sie gesagt: Das ist eine Wolke, die uns Regen geben wird. Sondern, er ist das, was ihr beeilen lasst, ein Wind, in dem leidvolle Pein ist.  
25. Er hat ruiniert jedes etwas auf ihres Herrn Gebot. Und sie sind morgendlich nicht zu sehen geworden außer ihre Ruhestätten. Derart vergelten wir dem Volk der Verbrecher.  
26. Und wir hatten ihnen Gewalt über das gegeben, worüber wir euch keine gegeben haben; und wir haben ihnen Gehör und ihre Wahrnehmungen und Gemüter errichtet. Denn nicht hat sie bedürfnislos gemacht, ihr Gehör und nicht ihre Wahrnehmungen und nicht ihre Gemüter etwas, da sie Allahs Zeichen fortwährend verleugnen; und sie sind von dem umschlossen worden, worüber sie fortwährend spotten.  
27. Und wir haben bereits die Ortschaften zerstört, in denen sie euch umringen; und wir haben die Zeichen dargeleg, auf dass sie zurückkehren.  
28. Warum haben ihnen denn nicht geholfen diejenigen, die sie zu Göttern angenommen haben unter Ausschluss Allahs als Annäherungsgabe? Nein, sie sind ihnen abgeirrt. Und das ist ihre Abwendung und das, was sie fortwährend ersinnen.  
29. Und als wir abgewandt haben zu dir eine Schar der Dschinn, die zuhören dem Qur'an; dann als sie bei ihm bereit waren, haben sie gesagt: Hört zu, und als es verfügt ist, kehrten sie zu ihrem Volk zurück warnten  
30. Sie haben gesagt: O unser Volk, wir haben Geschriebenes gehört das nach Moses herabgesandt worden ist, Beglaubigender dessen, was schon zwischen ihren beiden Händen ist; es leitet zu der Wahrheit und zur zielgerichteten Route.  
31. O unser Volk, antwortet Allahs Rufer und seid überzeugt von ihn. Er vergibt euch eure Sünden und er wird euch behüten vor leidvoller Pein.  
32. Und der, der nicht Allahs Rufer antwortet, ist nicht ein Entziehender auf der Erde,  noch kann er Beschützer unter Ausschluss seiner haben. Diese befinden sich in einem verdeutlichten Irrtum.  
33. Sehen sie nicht, dass Allah derjenige ist, der die Himmel und die Erde erschaffen hat und nicht ermüdet ist bei ihrer Schöpfung, Bestimmender ist, die Toten zu beleben? Doch, er ist über jedes etwas mächtig.  
34. Und an dem Tage, an dem diejenigen, die abgestritten haben dem Feuer ausgebreitet werden: Ist dies nicht die Wahrheit? Sie haben gesagt: Doch, bei unserem Herrn. Er hat gesagt: Dann kostet nun die Pein dafür, dass ihr fortwährend abstreitet.  
35. Dann sei standhaft, wie Standhaftigkeit von Vorderen des Beschlusses unter den Gesandten; und sei nicht voreilig ihretwegen. An dem Tage, an dem sie sehen, was ihnen angedroht wird, wird es ihnen vorkommen, als hätten sie nur eine Stunde eines Tages verweilt. Ausgereiftes! Soll niemand anders als das Volk der Frevler vertilgt werden.  
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt