Im Namen des Erhabenen  
  Heiliger Qur'an Projekt
 
 

Die ???

 

Sure 65: At-Talaq

0. Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden  
1. Oh du Prophet, sobald ihr euch von den Frauen scheidet, dann scheidet euch von ihnen zu ihrem registrierten Abgezählten und berechnet das Abgezählte. Allah, euren Herrn. Veranlasst sie nicht aus ihren Häusern auszutreten und (mögen) sie nicht austreten; außer dass sie mit verdeutlichtem Schändlichen kommen. Und dieses sind Allahs Grenzen. Und wer Allahs Grenzen übertritt, der hat seine Seele unterdrückt. Du kennst nicht, ob Allah hernach berichtet zur Sache.  
2. Denn sobald ihre Frist gereift ist, dann haltet sie in Anzuerkennendem oder ihr unterscheidet euch in Anzuerkennendem von ihnen; und lasst bezeugen Eigner von Gerechtigkeit unter euch, und erhebt das Zeugnis vor Allah. Dies ist eine Ermahnung für diejenigen, die überzeugt gewesen sind von Allah und dem letzten Tag; und dem, der Allah fürchtet, errichtet er einen Ausweg.  
3. Und versorgt ihn in der Art und Weise, womit er nicht rechnet. Und wer auf Allah vertraut, dann ist er sein Gereiche. Wahrlich, Allah wird sein Gebot gereifen lassen. Siehe errichtet hat Allah für jedes etwas Bestimmung.  
4. Und diejenigen unter euren Frauen, die nicht die Menstruation mehr erwarten, falls ihr zweifelt, ihr Abgezähltes ist drei Monate, und diejenigen, die nicht menstruiert haben. Und für die Vorderen des Tragens soll ihre Frist solange dauern, bis sie zur Welt bringen, was sie getragen haben. Und dem, der Allah fürchtet, errichtet er Erleichterung in seinem Gebot.  
5. Dieses ist Allahs Gebot, den er euch herabgesandt hat. Und wer Allah fürchtet, er tilgt seine schlimmen Handlungen, und er eskaliert ihn im Lohn.  
6. Lasst sie wohnen, wo auch ihr geruht habt, gemäß euren Mitteln; und lasst sie nicht geschädigt werden, um sie zu beengen. Und falls sie Vordere der Tragenden gewesen sind, dann bestreitet ihren Unterhalt, bis sie zur Welt bringen, was sie getragen haben. Und falls sie für euch nähren, dann lasst ihnen ihre Löhne zukommen und gebietet euch zwischen euch Anzuerkennendes, und falls ihr Schwierigkeiten habt, dann wird eine andere für ihn nähren.  
7. Dass Eigner des Wohlstandes ausgibt von seinem Wohlstand; und der, dessen Versorgung bestimmt ist, soll gemäß dem ausgeben, was ihm Allah zukommen ließ. Nicht belastet Allah einer Seele, außer was er ihr zukommen ließ. Allah wird nach Schwierigkeit Erleichterung errichten.  
8. Und zahlreiche einer Ortschaft hat übertreten ihres Herrn Gebot und seines Gesandten, dann haben wir ihnen Abrechnung berechnet und wir haben sie gepeinigt mit heftiger Pein.  
9. Dann haben sie gekostet die bösen Folgen ihres Gebots, und Konsequenz ihres Gebots ist gewesen ein Verlust.  
10. Allah hat für sie heftige Pein vorgezählt; so fürchtet Allah, oh Vordere des Verstandes, diejenigen, die ihr überzeugt seid. Allah hat euch wahrlich Gedenken herniedergesandt  
11. einen Gesandten, der euch die verdeutlichten Zeichen Allahs rezitiert, dass er heraustreten lässt diejenigen, die überzeugt sind und das Rechtschaffene gehandelt haben, aus den Finsternissen ans Licht. Und den, der überzeugt ist von Allah und rechtschaffen handelt, er wird ihn eintreten lassen in Gärten, unter ihnen die Bäche strömen, Sie sind ewig darin Verbleibende. Allah ist wahrlich wohltätig gewesen durch seine Versorgung.  
12. Allah ist derjenige, der sieben Himmel erschaffen hat und von der Erde die gleiche Anzahl. Das Gebot steigt zwischen ihnen herab, dass ihr wisst, dass Allah über jedes etwas mächtig ist und dass Allahs Wissen jedes etwas umfasst.  
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt